Viktoria Köln

Der Fußballverein “Viktoria Köln” ist ein Fusionsverein, der sich aus mehreren Stadtteilmannschaften zusammen geschlossen hat. Der Ursprungs-Verein ist der im Jahr 1904 gegründete FC Germania Kalk. Der Viktoria Köln versteht sich seit damals als Repräsentant des rechtsrheinischen Fußballs. Sitz der Mannschaft ist der Sportpark Höhenberg (auch bekannt als “Flughafen Stadion”) in Köln. Akteller Präsident des Vereins ist Prof. Dr. Tobias Kollmann, die Vereinsfarben sind schwarz, weiß und rot. Schlachtruf des Viktoria Köln ist “Vik, Vik, Viktoria!”.
Die vorerst letzte Fusion fand im Jahr 1994 mit dem SC Brück statt. Danach nannte sich der Verein eine Zeitlang “SC Preußen Köln”, um damit an die erfolgreichen Zeiten des Vereins vor dem Jahr 1956 zu erinnern. Damals war der “SC Preußen Dellbrück”, wie er sich nannte, der wichtigste Konkurrent zum 1. FC Köln. 1950 wurde außerdem das Halbfinale der Deutschen Meisterschaft erreicht. Die Jahre danach waren eher spärlich mit Erfolgen gespickt. Erst im Jahr 1970, nach einigen Kämpfen gegen den Abstieg, schaffte es der Viktoria Köln für drei Jahre in die 2. Bundesliga. Nach der Zusammenlegung der zwei Zweitligagruppen durch den DFB wurden jedoch die Kriterien für die 2. Bundesliga nicht mehr erfüllt.
Im Jahr 2002 benannte sich der Verein wieder um und war von nun an der “SCB Viktoria Köln”. Erst 2010 wurde daraus der noch heute bestehende Name “FC Viktoria Köln 1904 e.V.”. In der aktuellen Saison 2011/2012 spielt Viktoria Köln nun neuerdings in der NRW-Liga, da sie die ausgegliederte Mannschaft des FC Junkersdorf 1946 e.V. übernommen haben. Diese Mannschaft gewann 2010/2011 die Meisterschaft in der Mittelrheinliga und verschaffte durch die Übernahme nun dem Viktoria Köln den Aufstieg aus der Kreisliga D in die NRW-Liga.
Der Viktoria Köln hat zur Zeit sechs Jugendmannschaften. Die Mannschaft der Ewachsenen besteht momentan aus drei Torwarten, sieben Abwehrspielern, acht Mittelfeld-Spielern und vier Angreifern. Chef-Trainer ist Heiko Scholz, Co-Trainer Markus Kurth und TW-Trainer ist Wolfgang Mattern. Als Fan der Mannschaft kann man Mitglied im Verein werden und genießt dann Vorteile wie Ermäßigungen, Stimmrecht bei Versammlungen und Einladungen zu exklusiven Events speziell für “Viktorianer”.
Als Einzelmitglied zahlt man 50 Euro im Jahr, für Gruppen und Familien gibt es Rabatte. Auch Sponsoren können mit vielen Vorteilen rechnen.

Foto: Howi (via wikipedia)

Exklusive Deals in Köln

    Beitrag kommentieren