Kölner Radio

Radio Köln und Co

Radio Köln bietet mit den anderen großen Radiosendern 1Live, WDR 2 – 5 und dem Hochschulradio Kölncampus das kulturelle Angebot via Funkübertragung im Raum Köln und NRW. Dabei bedient jede Station ihr eigenes Klientel, sei es in Bezug auf das Alter oder den Musikgeschmack.

Radio Köln geht am 4. Mai 1991 auf Sendung. Als Lokalsender wird sein Programm von Nachrichten und Berichten aus dem Raum Köln dominiert.Deswegen ist Radio Köln mit einem Anteil von durchschnittlich 25 % der Zuhörer Markführer in Köln. Seinen Standort hat der Sender in Köln-Mitte, weshalb er bis in die Grenzen des Sauerlands und der Nordeifel zu empfangen ist. Sondersendungen mit den Titeln Radio Köln Aloha, FC Live oder Radio Köln Alaaf ergänzen das tägliche Programm. Radio Köln wird mehrmals mit Hörfunkpreisen in den Kategorien Information, Unterhaltung, Comedy, Nachwuchsförderung und Kommunale Berichterstattung ausgezeichnet.

Der Radiosender 1Live, ebenfalls mit Sitz in Köln, startet seine erste Übertragung am 1. April 1995 und ist somit der Nachfolger des Senders WDR 1. Er ist ein Hörfunksender des Westdeutschen Rundfunks und richtet sich an die Zielgruppe der 14- bis 39-jährigen Menschen. Im Gegensatz zum Programm des Lokalsenders Radio Köln wird seines in ganz Nordrhein-Westfalen ausgestrahlt und täglich von bis zu 3,3 Millionen Menschen gehört. Das Konzept der Sendungen ist so angelegt, dass es die Zielgruppe erreicht. So hört jeder zweite Mensch unter 30 mindestens einmal täglich das knackig moderierte Programm. Ferner strahlt 1Live viele Spezialsendungen aus, wie zum Beispiel 1Live Sektor, 1Live Plan B, 1Live Moving, 1Live Rocker etc. sowie ein umfassendes Comedyprogramm mit Comedians wie Jimmy Breuer oder Mirja Boes.

Während 1Live die eher jüngere Generation mit Unterhaltung und Musik versorgt, richtet sich das Angebot der anderen vier WDR Sender an die Zielgruppe der 25- bis 59-jährigen Menschen. Dabei sticht WDR 2 durch eine besonders umfassende Informationsfülle mit starker Regionalisierung hervor und steht somit am ehesten in Konkurrenz zu Radio Köln. WDR 3 sendet überwiegend klassische sowie Jazz Musik, während WDR 4 die Liebhaber der deutschen Schlager- und Volksmusik mit entsprechenden Stücken versorgt. Letztendlich zählt WDR 5 zu den Bildungswellen mit hohem Wortanteil und wenig Musikeinspielungen.

Mit dem Radiosender Kölncampus der Kölner Hochschulen wird das Funkangebot vervollständigt. Dieser geht am 30. April 2002 an den Start und wird von den Vereinen Kölnkampus e. V. und Campus-Welle Köln e. V. unterstützt. Auf seiner Plattform bietet Kölncampus viel Freiraum für Kreativität, neue Ideen und selbständiges Arbeiten. Eine konkrete Ausrichtung in Bezug auf Musik hat der studentisch-organisierte Sender nicht. Gespielt wird im Prinzip all das, was gehört werden will.

Exklusive Deals in Köln

    Ein Kommentar zu "Kölner Radio"

    1. […] es in Köln vor allem im Medienbereich. Die Domstadt ist Standort für zahlreiche Fernsehsender, Radiosender sowie Produktionsgesellschaften aus dem Bereich TV und Film. Hier finden sich immer Jobs und auch […]

    Beitrag kommentieren